Mohn-Apfelkuchen

Zutaten für Rezept:
•  5 El. Korinthen
•  4 El. Rum
•  80 g Butter
•  100 g Honig
•  100 g Sahne
•  250 g Mohn; frisch gemahlen
•  1 Tl. Zimt
•  1 Tl. Delifrut (Reformhaus; oder Zimt und anis
•  600 g Äpfel
•  1 Ei
•  60 pro Rezept Minuten, einschl. teigzu- bereitung
•  70 pro Rezept Minuten
•  40 pro Rezept Minuten

Zubereitung: Mohn-Apfelkuchen

Den Hefeteig zubereiten und gehen lassen.

Inzwischen die Korinthen in dem rum marinieren. Das Backblech mit
butter einfetten. Die Butter bei milder Hitze schmelzen. Den Honig
und die sahne damit verrhren und leicht erwärmen. Nicht über 40 grad.

Den Mohn und die Gewürze untermengen. auf der ausgeschalteten Platte
ausqüllen lassen. die Äpfel entkernen und mit der schale reiben. das
ei, die rumkorinthen und die Äpfel unter die Mohnmasse rhren.

Den Hefeteig kurz durchkneten und auf dem Backblech ausrollen. Die
Mohnfüllung darauf verteilen. Noch 20-30 Minuten gehen lassen. den
Kuchen auf der 2. Leiste von unten in den kalten BAckofen schieben
und bei 200 grad etwa 40 Minuten backen.

Variante:
Zur Abwechslung mariniere ich manchmal die korinthen in Orangenlikör
und mische die abgeriebene schale von einer Orange oder 2 Esslöffel
fein gehacktes Orangeat unter die Mohnfüllung.

APFELKUCHEN (OHNE EI)

Zutaten für Rezept:
•  200 g Weizenmehl
•  100 g Haferflocken
•  2 Tl. Backpulver
•  50 g Honig
•  70 ml Öl
•  4 El. Apfelsaft
•  4 Äpfel, säürliche; bis 1/2 mehr
•   Zitronensaft
•  80 g Cashewnüsse
•  2 El. Honig
•   Barbara Langer “Vollwertig backen mit Pfiff” – ohne tierisches
•   Eiweiss von Herbert Walker, Pala Verlag.

Zubereitung: APFELKUCHEN (OHNE EI)

Mehl, Haferflocken, Apfelsaft, Honig, Öl und Backpulver zu einem
Teig verrühren, in eine gefettete Springform geben. Die Äpfel
schälen, halbieren, mehrmals ca. 1 cm tief einschneiden und mit dem
Zitronensaft beträufeln.

(Anmerkung vom Verfasser: um die Einschnitte in die Äpfel
gleichmässig und damit auch schneller zu kriegen habe ich den
Eierschneider für solche Zwecke eingesetzt. Die Äpfel habe ich dazu
geviertelt, sonst geht das mit dem Eierschneider nicht so gut. B.L.)

Die Apfelhälften auf den Teig legen, etwas eindrücken. Die
Cashewnüsse grob reiben und mit dem Honig über die Äpfel geben. Bei
200 Grad C gut 30 Minuten backen. Wer es gerne sehr süss mag, kann
den Kuchen noch mit 1 – 2 El Honig beträufeln.

:Stichwort : Obstkuchen

Maistorte aus Silenen (Uri)

Zutaten für Rezept:
•  10 dl Milch
•  5 dl Wasser
•  250 g Maismehl
•  50 g Rosinen
•  500 g Äpfel oder Aprikosen (PH)
•  100 ml Rahm
•  2 Eier
•  4 El. Zucker
•   Salz

Zubereitung: Maistorte aus Silenen (Uri)

Man würzt die Milch und das Wasser mit Salz sowie mit Zucker und läßt die
Flüssigkeit aufkochen. Das Maismehl wird eingerührt und auf schwachem Feür
15 Minuten gekocht. Dann wird die Pfanne vom Feür genommen, die
eingeweichten Rosinen und die aufgeschlagenen Eier werden dazugegeben. Alles
wird zusammen gut vermengt und in die gebutterte Springform eingefüllt.

Gleichmäßig geschnittene, nicht zu kleine Apfelschnitze (Aprikosenhälften;
PH) werden wie bei einem Apfelkuchen in schöner Ordnung daraufgelegt. Dann
wird der Rahm darübergegossen und die Apfelschnitze mit Zucker bestreut.

Das Ganze wird im Ofen (200 °C; PH) etwa 45 Minuten lang gebacken, und zwar
bei mehr Oberhitze, damit die Äpfel schön braun werden.

Die Paläntäturtä wird kalt gegessen und eignet sich, mit etwas Schlagrahm

garniert, ausgezeichnet als Dessert.

Russischer Apfelkuchen

Zutaten für Rezept:
•  200 g Margarine
•  200 g Zucker
•  4 Eier
•  1 Pk. Vanillezucker
•  200 g Mehl
•  1 Pk. Backpulver
•  1 Tl. Zimt
•  2 El. Kakao
•  125 g Haseln=FCsse
•   ca. Tasse Rum (!!)
•  4 Äpfel

Zubereitung: Russischer Apfelkuchen

Äpfel schälen und kleinschneiden, im Rum einweichen und durchziehen
lassen. Aus den =FCbrigen Zutaten einen R=FChrteig herstellen und ganz am=

Schluss die Äpfel untermischen.
Backzeit: 45-55 min. bei 175 Grad
Kuchen mit Schokoguss =FCberziehen oder mit Puderzucker bestäuben.
**
Gepostet von UTE WINTER

Französischer Apfelkuchen aus der Bretagne

Zutaten für Rezept:
•  150 g Butter
•  4 Eier
•  150 g Zucker
•  2 Glas Vanillezucker
•  1 Prise Salz
•  1 Prise Backpulver
•  150 g Mehl
•  500 g Äpfel
•   Butter zum Einfetten
•  20 g Puderzucker
•  1 Glas Vanillezucker

Zubereitung: Französischer Apfelkuchen aus der Bretagne

Für den Teig Butter schmelzen. Abkühlen, aber nicht festwerden lassen.
In der Zwischenzeit Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig
schlagen.
Abgekühltes Fett, Backpulver und Mehl druntermischen.
Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse rausschneiden. Unter den Teig
heben.
Springform von 24 cm Durchmesser einfetten. Teig einfüllen.
Die Form dann in den vorgeheizten Ofen auf die unterste Schiene stellen.

Backzeit 50 Min. bei 200 Grad (Gas 3).
Kuchen herausnehmen. Vorsichtig aus der Form lösen. Auf einen
Kuchendraht
legen.
Puderzucker und Vanillezucker mischen. Den Kuchen damit bestreün.
Auskühlen
lassen. In 16 Stücke schneiden.
:VorbZeit : 30
:ZubZeit : 50
:Quelle : MENÜ: Backen von A-Z
:Erfasser : Sylvia Mancini
:Notizen

(*) : Anstelle von Vanillezucker kann man auch ein Glas
: : (2 cl) Calvados in den Teig geben.

IRISH APPLE CAKE – WARMER APFELKUCHEN

Zutaten für Rezept:
•  4 El. Butter (Zimmertemperatur)
•  1 Tas. Zucker
•  1 Ei, geschlagen
•  4 Äpfel (z.B, Granny Smith), erntkernt, geschält, gewürfelt
•   (etwa 2 Tassen)
•  1 Tas. Walnüsse, gehackt
•  1 Tl. Vanille-Extrakt
•  1 Tl. Backpulver
•  1 Tl. Speisesoda
•  1 Tl. Salz
•  1 Tl. Zimt, gemahlen
•  1 Tl. Muskatnuss, gemahlen
•  1 Tas. Instant-Mehl
•   Schlagsahne, geschlagen oder
•   Vanilleeiscreme
•   Micha Eppendorf und aus dem Englischen übersetzt.
•   QUELLE: Margaret Johnson The Irish Heritage Cookbook

Zubereitung: IRISH APPLE CAKE – WARMER APFELKUCHEN

Den Backofen auf 180 Grad C vorheizen. Eine Backform 20 X 20 cm
grosszügig ausfetten. In einer grossen Schüssel Butter und Zucker gut
schaumig rühren. Ei, Äpfel, Nüsse und Vanille zufügen und verrühren.
Dann die trockenen Zutaten hineingeben und alles gründlich vermischen.
Den Teig in die Backform geben und etwa 45 Minuten backen, bis der Kuchen
leicht gebräunt ist. Stäbchenprobe!

Den Kuchen in der Form noch 5 Minuten ruhen lassen, dann stürzen und
entweder warm oder auf Zimmertemperatur abgekühlt mit Schlagsahne oder
Vanilleis servieren.

Gestürzter Apfelkuchen

Zutaten für Rezept:
•  80 g Butter
•  160 g Zucker
•  180 g Mehl
•  2 Eier
•  1 Tl. Zitronenschale
•  1 Tl. Backpulver
•  50 g Butter
•  100 g Zucker
•  50 g Walnusskerne oder 100g Mandelblättchen
•  750 g Apfelscheibchen

Zubereitung: Gestürzter Apfelkuchen

Einen Springformboden mit Alufolie auslegen. Belagbutter erhitzen und
in die Form giessen. Darauf die Walnüsse flächendeckend auslegen.
Darauf den Zucker streün, dann die Apfelscheibchen einschichten.
Anschliessend den Rührteig darauf verteilen. Bei 200oC auf der
unteren Schiene ca.1 Stunde backen. Den Kuchen NACH DEM ERKALTEN (!)
stürzen

Erfasst von Petra Holzapfel

Feine Apfelschnitten (gedeckter Apfelkuchen)

Zutaten für Rezept:
•  500 g Weizenmehl
•  300 g Butter
•  125 g Zucker
•  2 Eier
•  1 Prise Salz
•  1 Zitrone: Schale abgerieben und Saft ausgepresst
•   Semmelbrösel zum Bestreün
•   Fett fürs Blech
•  2 kg Äpfel (Jonathan)
•  125 g Rosinen nach Belieben
•  1 Glas Vanillezucker
•  200 g Puderzucker

Zubereitung: Feine Apfelschnitten (gedeckter Apfelkuchen)

Aus gesiebtem Mehl, Fett, Zucker, Eiern, Salz und Zitronenschale einen
Mürbeteig herstellen und 1/2 Stunde kalt stellen.

Knapp die Hälfte des Teigs auf einem bemehlten Brett auf die Grösse
eines Backbleches ausrollen, auf ein gefettetes Blech legen und mit
Semmelbröseln bestreün.

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und in
feine Scheibchen schneiden. Die geschnitzelten Äpfel 3-4 cm dick
gleichmässig auf dem Teig verteilen, dabei den äusseren Teigrand
freilassen. Nach Belieben die gewaschenen Rosinen und den
Vanillezucker über die Äpfel geben. Den restlichen Teig ebenfalls
ausrollen, als Deckel über die Früchte legen, dabei an den Rändern
fest zusammendrücken.

Den Kuchen bei 200GradC ca. 45-60 Minuten backen und noch heiss mit dem
Zuckerguss bestreichen. Hierfür den gesiebten Puderzucker mit so viel
Zitronensaft verrühren, dass eine streichfähige Masse entsteht.

Anmerkung: Das 1/2 Rezept ergibt einen Kuchen für eine Springform
von 26 cm Durchmesser.

Russischer Apfelkuchen (Saarland)

Zutaten für Rezept:
•  200 g Margarine
•  200 g Zucker
•  250 g Mehl
•  1 Glas Backpulver
•  4 Eier
•  1 El. Rum
•  100 g Nüsse, gemahlen
•  50 g Schokolade, gemahlen
•  4 Äpfel; in kleinen Würfeln

Zubereitung: Russischer Apfelkuchen (Saarland)

Aus den Zutaten einen Teig rühren, Apfelwürfel zum Schluss darunter
heben. Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, Teig
reingeben. 75 Minuten bei 175 oC im vorgeheizten Backofen auf der
untersten Schiene backen.

Apfelkuchen mit ganzen Früchten

Zutaten für Rezept:
•  250 g Mehl
•  100 g Zucker
•  100 g Butter oder Margarine
•  1 Ei
•  1 Glas Backpulver
•  6 Äpfel, bis 7
•   Zucker
•   Zimt
•  3 Glas Sahne
•   mit Milch zu
•  1 l Flüssigkeit aufstocken
•  2 Glas Puddingpulver
•  100 g Zucker

Zubereitung: Apfelkuchen mit ganzen Früchten

Aus den Zutaten für den Boden einen Mürbeteig kneten und eine gefettete
Springform (28 cm Durchmesser) damit auskleiden. Die Äpfel (am besten eignen
sich Boskopp) schälen, die Kerngehäuse ausstechen, in Zucker und Zimt wälzen
und in die Springform geben.

Aus dem Puddingpulver und dem Zucker nach Vorschrift einen Pudding kochen und
über die Äpfel in der Form geben.

Das ganze im vorgeheizten Backofen bei 170°C ungefähr 70 Minuten backen.
:Quelle : Anke Bodzin 09.03.1994
:Erfasser : Hein Rühle